Permalink

0

Ob Stadt der Liebe oder Comic-Hauptstadt: Lernen Sie mit dem „Frankreich Fan“ die Spitznamen französischer Städte kennen

Paris - Stadt der Liebe

Ein Spitzname ist ein Ersatzname für den realen Namen einer Sache, der nach äußeren Merkmalen, dem Verhalten oder nach zufällig entstandenen Bezeichnungen gebildet worden ist. Nahezu jede größere französische Stadt besitzt einen solchen Spitznamen, der gelegentlich auch in den Medien erscheint. Den schönsten Beinamen aber besitzt Paris: die Stadt der Liebe. Nachfolgend finden Sie eine kleine Auflistung französischer Städte und ihrer Spitznamen.

  • Angoulême: Angoulême ist die Hauptstadt des westfranzösischen Départements Charente und gleichzeitig Comic-Hauptstadt Frankreichs. Das Festival International de la Bande Dessinée, das bedeutendste Comicfestival Europas findet hier alljährlich statt und lockt rund 200.000 Besucher an.
  • Paris: Paris, die Kapitale Frankreichs, hat unzählige Spitznamen: ville de l’amour, paname etc. Der bekannteste aber ist „la ville lumière“. Dieser hat seinen Ursprung im 17. Jahrhundert, als der Pariser Polizeichef beschließt, zur Bekämpfung von Verbrechen in der Stadt überall Lichter zu errichten.
  • La Rochelle: Das Städtchen am Atlantik verdankt seinen Spitznamen „Weiße Stadt“ den vorherrschenden weißen Häuser-Fassaden.
  • Mâcon: In der Lamartine-Stadt (cité Lamartine) wurde 1790 der französische Schriftsteller und Politiker Alphonse de Lamartine geboren.
  • Marseille: Die zweitgrößte Stadt Frankreichs ist auch unter ihrem Beinamen „cité phocéenne“ bekannt, da sie ca. 600 v. Chr. von griechischen Siedlern aus der Stadt Phokäa gegründet wurde.
  • Limoges: Limoges, die Hauptstadt des Limousin, ist eine Hochburg der Sozialisten. Hier wurde 1895 die Gewerkschaft Confédération Génerale du Travail (CGT) gegründet. Daher verlieh man der Stadt den Beinamen „rote Stadt“, in Anspielung auf die Farbe der Linken.
  • Avignon: In der Zeit von 1309 bis 1419 hatten die Päpste ihren Sitz im südfranzösischen Avignon und residierten im dortigen Papst-Palast. Daher trägt die Stadt auch den Beinamen „Stadt der Päpste“ (cité des papes).
  • Toulouse: Die südfranzösische Stadt an der Garonne, ist Deutschen vor allem als Airbus-Standort bekannt. Dass sie wegen ihrer rosaroten Backsteinbauten auch als „ville rose“ bezeichnet wird, wissen allerdings nur die wenigsten.

Kennen Sie noch Spitznamen für weitere französische Städte? Hinterlassen Sie die Namen im Anschluss an diesen Artikel im Kommentar-Bereich. Die Wikipedia listet in diesem Artikel zahlreiche weitere Beinamen auf.

Hallo, ich heiße Martin Stäbe und arbeite im Online-Marketing. Meine Leidenschaft gehört seit meiner Jugend Frankreich. Ich liebe den Klang der französischen Sprache, Wortspiele, französische Patisserie & mehr. Auf diesem Blog möchte ich meine Erfahrungen mit diesem wunderbaren Land mit anderen Frankophilen teilen. Bonne lecture! :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.