Permalink

0

Groß- oder Kleinschreibung: „Martin est Français“ oder „Martin est français“?

Heute widme ich mich mal einem Grammatikthema, dem in einschlägigen Büchern oft nur wenig Beachtung geschenkt wird. Dabei habe ich mich beim Schreiben des simplen Satzes „Martin est français“ oft schon selbst gefragt: Nomen oder Adjektiv, Groß- oder Kleinschreibung? Oder sind vielleicht sogar beide Schreibweisen möglich?Dabei gilt bei Nationalitätsbezeichnungen grundsätzlich folgende Regel: Sie werden großgeschrieben, wenn sie als Nomen zum Einsatz kommen und eine Person damit bezeichnet wird (un Français vivant à Augsbourg). Bezieht man sich allerdings auf die Sprache, wird kleingeschrieben (Il apprend le français ou il apprend français), ebenso bei Adjektiven (un voisin français, un professeur français). Dieses Prinzip wird übrigens auch für Nomen, die die Einwohner von Städten und Regionen bezeichnen, angewendet. Also: Il est Breton, aber: un monument breton.

Wie stellt sich nun aber die Situation bei einem Satz wie „Martin est français“ dar? Stünde ein indefiniter Artikel vor „français“, wäre die Sache klar, wie wir bereits gesehen haben. Die Académie francaise als oberste Hüterin der französischen Sprache trägt hier leider nicht wirklich zur Aufklärung bei. „L’usage en la matière est mal fixé“, heißt es auf der entsprechenden Internetseite lapidar. Außerdem verweist man auf das hauseigene Wörterbuch, in dem man sich für ein adjektivisches Prädikatsnomen und damit für Kleinschreibung entschieden hat: il est belge.

Auf die Sichtweise kommt es an

Aufschlussreicher ist da schon der Beitrag eines kanadischen Software-Unternehmens. Demnach kommt es auf die Sichtweise an: Wird die Tatsache, Franzose zu sein wie eine Eigenschaft präsentiert (die durch ein Adverb noch in ihrer Stärke modifiziert werden kann, z. B. il est très français), kann man „français“ kleinschreiben. Meistens will man aber nur die Herkunft oder die Nationalität eines Subjekts angeben, ohne Zuordnung einer bestimmten Eigenschaft. In diesem Fall ist die Nationalitätsbezeichnung ein Nomen und Großschreibung ist angesagt: Il est (un) Français.

Dann könnte ich als frankophiler Deutscher von mir also mit Fug und Recht behaupten: Je ne suis pas Français mais très francais – Ich bin zwar kein Franzose, aber sehr französisch gesinnt. Non?

Hallo, ich heiße Martin Stäbe und arbeite im Online-Marketing. Meine Leidenschaft gehört seit meiner Jugend Frankreich. Ich liebe den Klang der französischen Sprache, Wortspiele, französische Patisserie & mehr. Auf diesem Blog möchte ich meine Erfahrungen mit diesem wunderbaren Land mit anderen Frankophilen teilen. Bonne lecture! :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.