Permalink

8

Deutsche Orte in Paris: Wo man sich fast wie zu Hause fühlt

Wunderbär Paris

In Paris lebt und arbeitet eine große deutsche Community, außerdem besuchen Jahr für Jahr Tausende Touristen aus Deutschland die französische Hauptstadt. Trotz vielfältiger Freizeitmöglichkeiten und einer berühmten Gastronomie kann es vorkommen, dass einen Deutschen in Paris das Heimweh packt, weil man die gewohnten Dinge aus dem Alltag vermisst. Aber: Pas de panique – kein Grund, in Panik zu verfallen. Der „Frankreich Fan“ hat sich auf die Spuren deutscher Orte in Paris gemacht, an denen man sich fast wie daheim fühlt.

1. Tante Emma Laden

Tante-Emma-Laden ParisWährend in Deutschland Tante-Emma-Läden aus dem Ortsbild praktisch verschwunden sind, ist beim Pariser Tante-Emma-Laden im Marché de la Porte Saint Martin im 10. Pariser Arrondissement an Aufhören noch lange nicht zu denken. Vor 15 Jahren wurde das kleine Feinkostgeschäft in der Markthalle von einem Franzosen, der mit einer deutschen Frau verheiratet war, eröffnet. Hier findet man Kaffee, Vollkornbrot, Joghurt, Knödelpulver, Tee, Süßwaren und vieles mehr von bekannten deutschen Marken. Bei einigen davon schwelgt der Deutsche in Nostalgie (Ahoj Brause). Sogar Eiermalfarben (!) stehen das ganze Jahr über zum Kauf bereit, denn: „Das kennen die Franzosen nicht“, wie die sympathische Verkäuferin dem Frankreich-Fan bei seinem Besuch verrät.

Informationen:
Tante Emma Laden
Marché de la Porte Saint Martin
31, rue du Château d'Eau
75010 Paris
Métro: Château d'Eau
Website: http://www.tante-emma-laden.fr/

2. Bibliothek im Goethe-Institut

Bibliothek - Goethe-Institut ParisLust auf Lesestoff aus Deutschland? Wer in deutschen Krimis, Comics oder anderer Literatur schmökern möchte, ein Sachbuch zu den deutsch-französischen Beziehungen oder die neueste Ausgabe des Wochenmagazins „Der Spiegel“ sucht, der sollte dem Goethe-Institut in Paris einen Besuch abstatten. Bücher dürfen hier 3 Wochen ausgeliehen werden. Für den Bibliotheksausweis werden für 6 Monate 10 Euro fällig, für 12 Monate 20 Euro. Im Eingangsbereich des Instituts lädt ein kleines Café zum Verweilen ein, in dem man typisch deutsche Kuchen wie Schwarzwälder-Kirsch-Torte und Käsekuchen serviert.

Informationen:
Goethe Institut Paris
17, Avenue d'Iéna
75016 Paris
Métro: Iéna
Website: https://www.goethe.de/paris/

3. Librairie allemande

Librairie allemandeÜber 30 Jahre lang war die Buchhandlung Marissal gegenüber dem Centre Georges Pompidou mit ihrem breit gefächerten Bücher-Sortiment erste Anlaufstelle für Deutsche in Paris und germanophile Franzosen. Doch die horrende Miete und wachsende Konkurrenz durch Amazon & Co. führten Anfang 2015 schließlich zur Schließung des Ladens.

In die Lücke stieß nun eine Deutsche mit der Eröffnung einer deutschen Buchhandlung im Quartier Latin, nur einen Steinwurf vom belebten Boulevard Saint Germain entfernt. Die gebürtige Regensburgerin lebt seit fast 10 Jahren in Paris und betont, dass bei ihr die Buchpreise die gleichen seien wie in Deutschland.

[Update 14.10.2017: Die Libraire allemande musste im Sommer 2017 leider schließen]

Informationen:
Librairie Allemande - Deutsche Buchhandlung
5, rue Frédéric Sauton
75005 Paris
Métro: Maubert-Mutualité
Website: http://librairieallemande.com/

4. Montmartre-Runde

Bereits im 19. Jahrhundert war Montmartre ein beliebter Treffpunkt für Künstler und Literaten. Dort schufen Toulouse-Lautrec, Picasso und Matisse Werke, die ihren Ruhm begründeten. Heute treffen sich in der sogenannten Montmartre-Runde Schriftsteller, Schauspieler, Musiker, Fotografen sowie kulturinteressierte Menschen aus dem Business, um Art & Business miteinander zu verbinden. Die Termine der unregelmäßig stattfindenden Treffen werden auf der eigenen Website sowie via Facebook bekannt gegeben:

Informationen:
Website: http://montmartrerunde-paris.jimdo.com/


5. Le Kiez – Biergarten

Le Kiez - ParisNach einem typisch deutschen Biergarten und ordentlichem Bier suchte man bis zum vergangenen Jahr in Paris vergeblich. Bis ein Hamburger und ein Franzose auf die Idee kamen, „Le Kiez“ aus der Taufe zu heben – die erste und einzige Kneipe in der Hauptstadt mit (kleinem) Innenhof-Biergarten. Neben deutschem Bier vom Faß und Spezialitäten wie Schweinshaxn, Kartoffelsalat, Apfelstrudel, Currywurst & Co., die von einem deutschen Koch zubereitet werden, kann man sich im Kiez auch selbsgemachte Brezen für 2 Euro das Stück schmecken lassen. Ein Kickertisch darf in einer deutschen Kneipe natürlich auch nicht fehlen.Tipp für Fußballfreunde: Am Wochenende werden hier die Spiele der Fußballbundesliga übertragen.

Informationen:
Kiez Biergarten Parisien
24, rue Vauvenargues
75018 Paris
Métro: Guy Môquet
Website: http://kiez.fr/

6. Café Titon

Café TitonDeutsches Essen wie Schnitzel, Maultaschen oder Schweinshaxn steht auch auf der Speisekarte im Café Titon, das sich selbst als „Café Germanophile“ bezeichnet. Eröffnet wurde es von zwei Franzosen, die sich während eines Berlin-Trips in Deutschland verliebten und das Titon zu einem beliebten Treffpunkt vieler in Paris lebender Deutscher machten. Doch auch Franzosen haben Ihre Liebe zu Currywurst &  Co. entdeckt und trinken ihr Bier hier stilecht aus dem Maßkrug. Wie im Kiez werden auch im Café Titon die großen deutschen Feste wie zum Beispiel das Oktoberfest gebührend gefeiert und auch Fußballspiele mit deutscher Beteiligung werden gezeigt.

Informationen
Café Titon
34, rue Titon
75011 Paris
Métro: Rue des Boulets
Website: http://www.cafetiton.com/

7. Spaghettina

Spaghettina parisSpaghettieis? Diese deutsche Eisspezialität ist den Franzosen völlig unbekannt. Doch seit Januar 2016 erteiltTina Nalbantoglu in ihrer kleinen sympathischen Eisdiele in der Nähe des Kanals Saint-Martin Nachhilfe in Sachen Spaghettieis.  Doch neben gepresstem Vanilleeis mit Sahne, geraspelter weißer Schokolade und Erdbeersauce bekommt man in dem Laden der Deutschen auch noch andere süße Leckereien, zum Beispiel Waffeln am Stiel.


Informationen
Spaghettina
61, rue de Lancry
75010 Paris
Métro: Jacques Bonsergent
Website: https://spaghettina.com/

8. Wunderbär

Wunderbär ParisIm der Anfang 2016 eröffneten Wunderbär, unweit des Kanal Saint Martin, wird den Franzosen die deutsche Wursttradition nahegebracht. Jedem neuen Besucher werden von den Gründern Ken und Joel erst einmal die verschiedenen Wurstsorten erklärt: Currywurst, Weißwurst, Bratwurst, Bockwurst, Nürnberger usw. Zu den Würsten werden Kartoffelsalat und andere Salate angeboten, als Dessert kommt Apfelstrudel auf den Tisch. Selbstverständlich trinkt man in dieser Kneipe deutsches Bier zur bestellten Wurst: Augustiner, Rothaus oder Ayinger. Für eine Portion Wurst zahlt man zwischen 4 und 5 Euro, die gleiche Summe legt man für einen Salat auf den Tisch. Die Nachspeise kostet zwischen 2 und 3 Euro. Im Untergeschoss steht sogar ein Tischkicker für die Gäste bereit.

Informationen
Wunderbär
16, rue Beaurepaire
75010 Paris
Métro: Jacques Bonsergent
Website: http://www.wunderbar-paris.com/

9. Afasp Jugendstammtisch Paris

Jeden Mittwoch ab 20.30 Uhr trifft sich der Afasp Jugendstammtisch im „Le Sousbock“ bei Châtelet zum „Klönen“. Dabei ist das Wort „Jugend“ relativ, der Stammtisch ist mittlerweile eine bunte Mischung aus allen Altersgruppen. Bei Afasp handelt es sich um einen Verein, der die Freundschaft zwischen Deutschen und Franzosen auf beruflicher Ebene vertiefen und ausbauen will (mehr Informationen zum Verein gibt es hier: https://www.afasp.net/).

Informationen:
Website: https://www.facebook.com/afaspjugendstammtisch.paris

10. Christuskirche

Protestantische Kirche ParisDie rund 800 Mitglieder zählende Deutsche Evangelische Christuskirche in Paris ist die geistliche und geistige Heimat für deutschsprachige evangelische Christen in und um Paris. Da Kirchen in Frankreich Freiwilligkeitskirchen sind, fungiert sie wie ein französischer Verein und finanziert sich überwiegend aus Beiträgen von Mitgliedern und Freunden. Einen kleinen Zuschuss erhält sie von der Evangelischen Kirche Deutschland. Außerdem ist sie angeschlossenes Mitglied des Bundes evangelischer Kirchen in Frankreich. Bei meinem Besuch in der Kirche betont die Sekretärin auch die gute Zusammenarbeit mit der katholischen Gemeinde in Paris, die im 16. Arrondissement ihr Zuhause hat.

Informationen:
Christuskirche Paris
25, rue Blanche
75009 Paris
Métro: Blanche
Website: http://www.evangelischekircheparis.org/

11. Kaffehaus Paris

Wer in Paris mit Freunden gemütlich Kaffee trinken möchte, ist in dem kleinen, aber charmant im Chalet-Stil eingerichteten Kaffeehaus Paris im Ternes-Viertel im 17. Arrondissement bestens aufgehoben. Das von dem Deutschen Ralf Edeler gegründete Café bietet vor allem deutsche und österreichische Kaffee-Spezialitäten wie Schwarzwälderkirschtorte und Apfelstrudel an. Zum Mittagessen stehen auch deftige Speisen auf der Karte.

Informationen:
Kaffeehaus Paris
11, rue Poncelet
75017 Paris
Métro: Ternes
Website: www.kaffeehaus-paris.fr/

Kennen Sie noch weitere deutsche Orte in Paris?

Hallo, ich heiße Martin Stäbe und arbeite im Online-Marketing. Meine Leidenschaft gehört seit meiner Jugend Frankreich. Ich liebe den Klang der französischen Sprache, Wortspiele, französische Patisserie & mehr. Auf diesem Blog möchte ich meine Erfahrungen mit diesem wunderbaren Land mit anderen Frankophilen teilen. Bonne lecture! :)

8 Kommentare

  1. Pingback: Public Viewing in Paris: Adressen von Sportsbars mit EM-Programm

  2. Eigntlich sind die Eiermalfarben in Frankreich bekannt, auch wenn die Meisten Marken in Deutschland hergestellt werden. Aber es stimmt, dass jeder Franzose seine eigene Rezepte hat, um die Farben selbst zu machen, und daher keine Eiermalfarbe kauft…

  3. Es gibt in Paris einen deutschen Rhetorik Club namens Toastmasters Eiffelturm. Im Zentrum treffen sich die Mitglieder zweimal im Monat. Es kann deutsch, französisch oder englisch gesprochen werden. Mitglieder verbessern ihre Fähigkeiten vor einem Publikum zu sprechen oder zu präsentieren. Alles in geselliger und internationaler Atmosphäre. Zur Häfte wird meist deutsch gesprochen. Gäste sind immer willkommen. Einfach auf Facebook nach der Seite Eiffelturm Toastmasters suchen.

  4. Hallo Martin, ich habe mit Interesse die „Deutschland-Orte“ in Paris durchgesehen.
    sehr gut, sehr schön! Zwei kleine Anmerkungen:
    Die „Librairie Allemande“ hat inzwischen geschlossen! Noch hinzufügen könntest du das „Kaffeehaus“ im 17. Arrondissement, welches von Deutschen, jedoch auch von Franzosen mit Bezug zu Deutschland frequentiert wird!

    • Hallo Markus,

      ja, stimmt, die Buchhandlung hat im Sommer leider schließen müssen. Habe es mitbekommen, aber vergessen den Artikel zu aktualisieren. Hole es noch nach. Das Kaffeehaus werde ich in meiner Liste deutscher Orte in Paris ergänzen. Merci beaucoup !

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.